StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.

Wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Ein dieselbetriebenes Einsatzleitfahrzeug der Betriebsfeuerwehr der Lenzing AG wurde mit Sensorik aufgerüstet, um Daten der elektrischen Verbraucher zu erheben
Ein dieselbetriebenes Einsatzleitfahrzeug der Betriebsfeuerwehr der Lenzing AG wurde mit Sensorik aufgerüstet, um Daten der elektrischen Verbraucher zu erheben © ATOS/Michael Schiemer

„Elfen“ sollen elektrisch werden

20.12.2023

ELF steht natürlich nicht für die Sagengestalt, sondern ist die Abkürzung für Einsatzleitfahrzeug bei der Feuerwehr. Das aufwendige Forschungsprojekt E-ELF im Automobil-Cluster der oberösterreichischen Standortagentur Business Upper Austria untersucht nun, ob die Kommandofahrzeuge auch mit batterieelektrischem Antrieb einsatzfähig sind – eine aufwendige Forschungsleistung.


MS Salzburg von der Wolfgangsee Schifffahrt
Die MS Salzburg von der Wolfgangsee Schifffahrt war das Musterschiff, für das das Umrüstkonzept auf Wasserstoff erstellt wurde © Salzburg AG

Wasserstoffantrieb für Schiffe: Technisch möglich, aber zu teuer

19.12.2023

Das Projekt „HyShip“ prüft die Machbarkeit von Wasserstoffantrieben für die Binnenschifffahrt. Das kooperative Forschungsprojekt im Automobil-Cluster der oberösterreichischen Standortagentur Business Upper Austria wird vom Land Oberösterreich gefördert. Die ersten Ergebnisse zeigen: Nicht alles, was technologisch machbar ist, ist derzeit auch wirtschaftlich sinnvoll.


Der automatisierte E-Lkw auf der Digitrans-Teststrecke in St. Valentin
Der automatisierte E-Lkw auf der Digitrans-Teststrecke in St. Valentin © Stefanie J. Steindl

Automatisierter E-Lkw: Test erfolgreich

15.12.2023

Nach vielen Kilometern am Testgelände und zuletzt auf öffentlicher Straße geht das Projekt AWARD in seine finale Phase. Beim Meeting samt Workshop im November konnte das Projektkonsortium den automatisierten E-Lkw mittels Teleoperation fernsteuern.


AUTOMATE UPPER AUSTRIA 2024

12.12.2023

31. Jänner 2024, FANUC Österreich, Vorchdorf
Nachhaltiges, wettbewerbsfähiges Wirtschaften wird im Angesicht von Herausforderungen wie dem Fachkräftemangel, volatilen Rohstoffpreisen, unsicheren Lieferketten oder steigenden Energiekosten immer schwieriger. Eine intelligente, automatisierte und digitalisierte Produktion kann diese Herausforderungen lösen. Sie zielt darauf ab, Fertigungsprozesse zu optimieren, die Produktqualität zu verbessern, die Effizienz zu steigern und die Flexibilität zur Anpassung an sich ändernde Anforderungen zu erhöhen. Dementsprechend zeigt die Konferenz AUTOMATE UPPER AUSTRIA Potenziale und Möglichkeiten einer intelligenten und digitalen Produktion anwendungsnah und branchenunabhängig auf. Profitieren Sie von Praxisbeispielen, Live-Demos und Einblicken in Unternehmen!


Die mobile Voltstation von MIBA Battery Systems auf einer Swietelsky-Demobaustelle. © Business Upper Austria
Die mobile Voltstation von MIBA Battery Systems auf einer Swietelsky-Demobaustelle. V. l.: Andreas Geiger (Projektleiter Swietelsky AG), Reinhard Friesenecker (Gerätebeschaffung Swietelsky AG), Rudolf Stachl (Projektleiter MIBA Battery Systems). © Business Upper Austria

Die Baustelle der Zukunft

12.12.2023

Sie ist digital, elektrisch und autonom – die moderne Baustelle. Und natürlich emissionsfrei, sauber und leise. Die ersten praktischen Versuche laufen bereits. Auch Auftraggeber achten bei ihren Ausschreibungen zunehmend auf ökologische Kriterien. 80 Interessierte informierten sich am 4. Dezember auf Einladung des Automobil-Clusters über die neuesten Ansätze in der Baumaschinenbranche bei einer Veranstaltung des Automobil-Clusters in der BAUAkademie BWZ OÖ in Steyregg.


MIBA Battery Systems entwickelte für das Projekt „maxE“ einen Pufferspeicher-Container für den Betrieb von Baukränen. © MIBA Battery Systems GmbH
MIBA Battery Systems entwickelte für das Projekt „maxE“ einen Pufferspeicher-Container für den Betrieb von Baukränen. © MIBA Battery Systems GmbH

Unter Strom: Baustellen, Einsatzfahrzeuge & Batterierecycling

12.12.2023

Die Zukunft läuft elektrisch: Einsatzfahrzeuge, Baustellen und Autos sollen künftig vermehrt mit Strom betrieben werden. Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Automobil-Cluster umspannen die ganze Bandbreite der Elektromobilität.


Der China Roundtable fand am 29.11.2023 in der Bank of China in Wien statt
Der China Roundtable fand am 29.11.2023 in der Bank of China in Wien statt © Business Upper Austria

Einstiegsmöglichkeiten in den chinesischen Markt

11.12.2023

Beim China Roundtable am 29. November trafen sich 25 Interessierte, um einen Einblick in die aktuelle Wirtschaftslage vor Ort zu bekommen und mehr über die Unterstützungsmöglichkeiten beim Markteinstieg in China zu erfahren. Business Upper Austria organisierte die Veranstaltung gemeinsam mit dem China-Austria Ecopark und in Kooperation mit der Außenwirtschaft Austria und Bank of China.


AC-quarterly Ausgabe 2/2023
AC-quarterly Ausgabe 2/2023

AC-quarterly: Elektrisierende Zukunft – Emissionsfreie Baustellen, Batterierecycling & E-Einsatzfahrzeuge

Die neue Ausgabe ist da!

06.12.2023

Im Automobil-Cluster standen wir heuer ziemlich unter Strom. Und diese geladene Power nehmen wir mit ins Jahr 2024. Unter Strom stehen wir bei vielen unserer Forschungsprojekte, über die Sie in unserer Coverstory und auf den weiteren Seiten mehr lesen. Dabei geht es um elektrifizierte Baustellen und Einsatzfahrzeuge, ums Batterierecycling, neue Werkstoffe aber auch um automatisierte Mobilität, Wasserstoffantriebe und smarte Mobilität in Städten.


TTTech Auto ist spezialisiert auf Sicherheit beim autonomen Fahren und bei Fahrerassistenzsystemen. © TTTech Auto
TTTech Auto ist spezialisiert auf Sicherheit beim autonomen Fahren und bei Fahrerassistenzsystemen. © TTTech Auto

„The next big thing: staufreie saubere Städte“

06.12.2023

Beim autonomen Fahren geht es derzeit vorrangig um Sicherheit. TTTech Auto mit Sitz in Wien ist dabei der Spezialist für Software, Hardware und Services für Fahrerassistenz und autonome Mobilität. CEO Dirk Linzmeier verrät im Gespräch mit AC-quarterly, woran gerade gearbeitet wird und was er für „the next big thing hält“.


Zukunftsforum Oberösterreich 2024

24.11.2023

9. und 10. April 2024, Oberbank Donau-Forum/Lentos Kunstmuseum (Linz)
Innovationen für die Transformation des Industriestandortes: Der Schlüssel für Arbeitsplätze und Wertschöpfung liegt in der Innovationskraft unserer Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Beim Zukunftsforum Oberösterreich 2024 holen wir uns Inputs von renommierten Organisationen und Expert:innen und arbeiten in interaktiven Formaten gemeinsam an neuen Lösungen.


385 Einträge | 39 Seiten
Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck, MA

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 848 1240
Tel.: +43 732 79810-5061