Plattform und Branchentreff bieten Erfahrungen und Lösungen aus erster Hand

KVP-Workshop mit Praxisbezug. Foto: Automobil-Cluster
KVP-Workshop mit Praxisbezug. Foto: Automobil-Cluster
KVP-Branchentreff am Flughafen Linz-Hörsching. Foto: Klaus Rothenwänder
KVP-Branchentreff am Flughafen Linz-Hörsching. Foto: Klaus Rothenwänder

22.03.2017

Der Automobil-Cluster der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria stellt mit zwei Initiativen den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess in den Mittelpunkt. Dafür wurde eine neue KVP-Plattform mit wichtigen Leitbetrieben als Partner ins Leben gerufen. Beim jährlichen KVP-Branchentreff tauschen sich zudem zum elften Mal am 4. April die KVP-Verantwortlichen der Branche am Flughafen Linz Hörsching aus.

Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess ist nicht nur in der Automobilindustrie ein wichtiges Element des Qualitätsmanagements . Im Netzwerk des Automobil-Clusters hat das Thema einen hohen Stellenwert. Im vergangenen Jahr hat sich die KVP-Plattform, gegründet aus mehreren kleinen Erfahrungsaustauschrunden, etabliert. In dieser treffen KVP-, Lean- und Qualitätsverantwortliche aus über 20 unterschiedlichen Unternehmen zusammen und tauschen sich im Rahmen von themenbezogenen Terminen zu aktuellen Problemstellungen aus.

 

Von Lean Transformation bis Shopfloor Management

Im vergangenen Jahr war man KEBA AG, MAHLE Filtersysteme Austria GmbH, Miba Frictec GmbH, Nemak Linz GmbH, EGSTON System Electronic, spol. s r.o., Mark Metallwarenfabrik GmbH und Rosenbauer International AG zu Gast. Dabei wurden unter anderem Themen wie Schulung/Bewusstseinsbildung, Shopfloor Management, Lean Transformation, Lean im Administrationsbereich und Kennzahlensysteme abgehandelt.

 

KVP-Branchentreff am 4. April

Neben der KVP-Plattform bietet der Automobil-Cluster OÖ jährlich eine Fachtagung zum Thema an. Der KVP-Branchentreff 2017 findet am 4. April 2017 am Flughafen Linz/Hörsching statt und gibt einen Überblick über verschiedenste KVP-Umsetzungen von namhaften Unternehmen. Durch die präsentierten Best-Practice-Beispiele von STARLIM Spritzguss GmbH, Miba Frictec GmbH, Kaba GmbH und BMW Group erhalten die Teilnehmer neue Anregungen für ihr Unternehmen. Abgerundet wird das Programm durch (wahlweise) Werksführungen bei Wacker Neuson Linz GmbH und STARLIM Spritzguss GmbH sowie einem Workshop zum Thema „ Die Verbesserungs- und Coaching-KATA in der Anwendung“.

 

Download Presseaussendung (docx)


Portraitfoto Ing. Matthias Koller

Ing. Matthias Koller, MBA

Projektmanager

Effiziente Prozesse

Mobil: +43 664 88495294
Tel.: +43 732 79810-5086

Kooperationspartner finden