Internationalisierung: 2019 viel zu bieten

Internationalisierung
© clipdealer.de

22.10.2018

Für AC-Partnerfirmen, die ihr Unternehmen international positionieren möchten, ist das Jahr 2019 ein gutes Jahr. Der Automobil-Cluster stellt verschiedene Dienstleistungen bereit, um bei der Positionierung am Weltmarkt zu unterstützen.

Nach vielen Rücksprachen mit unseren Partnern haben wir unsere Dienstleistungen überarbeitet und unterstützen ab sofort in folgenden Kernbereichen:

  • Sondierung neuer Technologietrends weltweit und Zugang zu internationalen Forschungseinrichtungen, Clustern und Organisationen durch die Zukunftsplattformen A2LT und ICM. Partner des Automobil-Clusters wissen dadurch, welche Entwicklungen weltweit wo stattfinden und können ihre strategische Ausrichtung und Vernetzung noch zielgenauer durchführen.
  • Zugang zu neuen Märkten und zu OEMs und Tier1. Mit den seit Jahren bewährten und äußerst erfolgreichen Dienstleistungen „Lieferanteninnovationstag“ und „Roadmap to X“ unterstützen wir interessierte Firmen bei der Anbahnung internationaler Geschäfte bzw. beim Markteintritt in potenziell wichtigen Automotive-Märkten weltweit.


Lieferanteninnovationstage
Mit der Teilnahme an Lieferanteninnovationstagen des Automobil-Clusters erhalten Sie die Chance, an einem Tag die Besonderheiten Ihrer Innovationen, Technologien und Verfahren direkt beim Kunden zu platzieren. Knüpfen Sie wie bereits 450 andere Unternehmen Kontakte zu Entwicklern, Einkäufern und Innovationsmanagern aus verschiedenen Konzernebenen. Für eine professionelle Vor- und Nachbereitung sorgt das Team des Automobil-Clusters.

Technologien und Lieferanten in folgenden Bereichen werden von den OEMs derzeit verstärkt gesucht: 

  • User Experience
  • Connected Mobility
  • Lightweight
  • Electric Drivetrain
  • Safety & Automation
  • Process Innovation


2019 sind folgende Lieferanteninnovationstage geplant:


Roadmap to X (R2X)
Mit dem Kooperationsprojekt „Roadmap to X“ (R2X) forciert der Automobil-Cluster das Modell des gemeinsamen Markteintrittes mehrerer Unternehmen, die sich gegenseitig ergänzen und Synergien nützen können. Gemeinsam lassen sich die ersten Hürden des Markteinstieges leichter und effizienter bewältigen. Firmen, die ähnliche Strukturen nützen, können automotive Themen gemeinsam bewältigen und dadurch das Risiko wesentlich minimieren. Fünf Konsortien mit insgesamt 17 teilnehmenden Unternehmen wurden vom Automobil-Cluster bisher erfolgreich bei den ersten Maßnahmen begleitet.
 

2019 werden wieder zwei Roadmap to X Programme durchgeführt:


Über uns

Foto: Ing. Mag. Frederic Hadjari

Ing. Mag. Frederic Hadjari

Key Account Manager

International Relations

Mobil: +43 664 8481257
Tel.: +43 732 79810-5087

Folgen Sie uns auch auf: