RECIPROCITY

Reciprocity Logo

09.09.2021

Selbstfahrende Busse, Fahrgemeinschaften, Elektro-Lastenräder – es gibt viele Möglichkeiten, den Verkehr smarter, nachhaltiger, grüner zu gestalten. Manche Städte und Regionen zeigen das bereits vor. RECIPROCITY sucht 20 Städte und Gemeinden in der gesamten EU, die Vorbilder bzw. Modellregionen in Richtung Smart City werden. Einziger österreichischer Partner ist der Automobil-Cluster.

Projektmanager Wolfgang Kurz: „Wenn sich Städte und Regionen mit smarten Verkehrslösungen weiterentwickeln, entstehen auch neue Chancen für die heimischen Zulieferer, hier als Lösungsanbieter aufzutreten.“ Unterschiedliche Herausforderungen RECIPROCITY will die europäischen Städte in klimaresiliente, vernetzte, multimodale Verkehrsknoten für smarte und nachhaltige Mobilität transformieren. Die in den Pilotprojekten realisierten Lösungen und Erfahrungen sollen es anderen Städten erleichtern, Verkehrslösungen rascher umzusetzen. Dabei sind einige Herausforderungen zu meistern. Zum einen sind die Städte vom Klimawandel und der zunehmenden Digitalisierung betroffen. In Größe, Lage, Urbanisierungsgrad und Mobilitätsbedarf unterscheiden sie sich jedoch. Vorzeigeprojekte können also nicht 1:1 kopiert, sondern müssen adaptiert werden. RECIPROCITY soll einen Leitfaden von der Idee bis zur Umsetzung liefern. Mit diesem sollen Städte und Gemeinden die richtigen Mobilitätslösungen mit allen relevanten Mobilitätsakteuren und Bürgern identifizieren können. Der Automobil-Cluster leitet das Arbeitspaket „Identify“, um passende Stakeholder für das Projekt zu finden. Zahlen und Fakten RECIPROCITY („Replication of innovative concepts for peri-urban, rural or inner-city mobility”) wird vom E-Mobilitätscluster Regensburg aus Deutschland koordiniert und aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm „Horizon 2020“ der EU mit 1,5 Mio. Euro finanziert. Mit an Bord sind zehn Partner aus Österreich, Deutschland, Frankreich, Belgien, Tschechien, Finnland, der Türkei, Ungarn und Spanien. Ergebnisse sind im September 2023 zu erwarten.
 

Eckdaten Förderung:

  • Fördergeber: EU / Horizon 2020
  • Projektvolumen: € 1,5 Mio
  • Laufzeit: 02/2021 – 09/2023


Projektpartner:

  • Cluster Mobility & Logistics (Deutschland) 
  • European Regions Research and Innovation Network (Belgien) 
  • Greenovate! Europe (Belgien) 
  • NextMove (Frankreich) 
  • ZONE Klaszter (Ungarn)
  •  Istanbul Okan University (Türkei) 
  • Business Upper Austria - OO Wirtschaftsagentur GmbH (Österreich) 
  • Regionalni rozvojova agentura Plzenskeho kraje, o.p.s. (Tschechien) 
  • INSTITUTO ARAGONES DE FOMENTO (Spanien) 
  • Helsinki-Uusimaa Regional Council (Uudenmaan liitto - Nylands Förbund) (Finnland)


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Forschungs- und Innovationsprogramms „Horizon 2020“ der Europäischen Union finanziert.


reciprocity-project.eu