Verhandlungsstrategien für Preiserhöhungen in der aktuellen Rohstoffkrise

Veranstalter
Automobil-Cluster

Veranstaltungsort
Gasthof Fischer, Marchtrenk

Veranstaltungsdatum
21.07.2022 - 22.07.2022
1. Tag: 09.00 - 17.00 Uhr 2.Tag: 09.00 - 13.00 Uhr

Die OEMs und Tier1s kürzen oder stoppen die Abrufe von ihren Lieferanten und auf der anderen Seite schießen die Rohstoffpreise und andere Kosten durch die Decke – das ist die aktuell schwierige Gemengelage für viele Autozulieferer. Und das zwingt zum schnellen Handeln in Form von Preiserhöhungen oder anderer Kompensations-Forderungen an die Konzern-Kunden.

Es braucht in dieser besonderen Lage einen mehrschichtigen Ansatz und Leitfaden, mit dem man seinen Verhandlungs-Partner erst auf die Forderung vorbereitet und für eine gemeinsame Lösungs-Findung gewinnt. Dabei sollten konventionelle wie auch unkonventionelle Wege einbezogen werden, die die Vorgaben, ʺTabusʺ und Zwängen auf der Einkäuferseite mit berücksichtigen.

Referent

  • Hans Andreas Fein
    Seit über 30 Jahren Strategieberater und Trainer für Autozulieferer und Maschinenbauer und Herausgeber einer Studie zu Preissenkungsforderungen

(c) Pixabay

 

Gebühren

Partnerpreis: EUR 850,-

Cluster-Partner: EUR 1.085,-

Nicht-Partner: EUR 1.700,-

Anmeldeschluss

07.07.2022