Partnernews

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Schicken Sie uns einfach Ihre Unterlagen (Pressetexte als PDF- oder Word-Datei und Fotos).

Der neue CEO der ZKW Group Dr. Wilhelm Steger (links) mit seinem Vorgänger Oliver Schubert © ZKW Group
Der neue CEO der ZKW Group Dr. Wilhelm Steger (links) mit seinem Vorgänger Oliver Schubert © ZKW Group

Dr. Wilhelm Steger ist neuer CEO der ZKW Group

24.05.2022

Mit 16. Mai 2022 hat Dr. Wilhelm Steger die Position als CEO der ZKW Group übernommen. Der renommierte Manager war zuletzt als Top Management Consultant in der Automotive-Branche und im Private Equity Umfeld tätig. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Führungserfahrung in der Automobilindustrie – u.a. bei namhaften Unternehmen wie Siemens VDO, Continental Automotive, Delphi, Panasonic Automotive & Industrial Systems Europe und Nidec AMEC Europe.


Dr. Kurt Punzenberger (AK), Ing. Mag. Kreisl (Bezirkshauptmann), Anton Froschauer (Bgmstr. Und Landtagsabgeordneter), Dr. Haindl-Grutsch (IV OÖ), Gerhard Wierer (GF Bulmor), Thomas Jakowiak (GF Bulmor) © Kittel, Hemmelmeir, Tüchler, Halbartschlager
Dr. Kurt Punzenberger (AK), Ing. Mag. Kreisl (Bezirkshauptmann), Anton Froschauer (Bgmstr. Und Landtagsabgeordneter), Dr. Haindl-Grutsch (IV OÖ), Gerhard Wierer (GF Bulmor), Thomas Jakowiak (GF Bulmor) © Kittel, Hemmelmeir, Tüchler, Halbartschlager

Elektrisierende Zukunftsvisionen

Mit neuer Produktion rüstet sich österreichischer Maschinenbauer für die Zukunft

19.05.2022

Seit den 1980er Jahren produziert BULMOR industries Seitenstapler in Oberösterreich und hat sich mit seinen robusten Seitenstaplern, wendigen Mehrwegestaplern und sogenannten Ambuliften für Flughäfen weltweit den Ruf eines Premiumherstellers erworben, berichtet Geschäftsführer Thomas Jakowiak: „Wir haben 125 Mitarbeiter am Standort Perg, den wir in den letzten Jahren modernisiert und uns mit dem neuen Produktionsgebäude wesentlich für die Zukunft aufgestellt haben.


Weight-saving, high-strength composites are the ideal material for drones. © FH OÖ
Weight-saving, high-strength composites are the ideal material for drones. Students at the University of Applied Sciences Upper Austria applied their know-how and expertise in lightweight design to develop a camera drone in a very integral design and enable a weight saving of more than 40 %. © FH OÖ

Research in lightweight design

18.05.2022

The University of Applied Sciences Upper Austria, School of Engineering in Wels was founded in 1993 and is one of the pioneers in the UAS sector. With its focus areas and extremely successful research projects, it is one of the most renowned universities of applied sciences in Austria.


The EHang autonomous aerial vehicle produced by FACC. © FACC/Bartsch
The EHang autonomous aerial vehicle produced by FACC. © FACC/Bartsch

The future of aviation

03.05.2022

FACC is a leading international technology enterprise in the aerospace industry with a focus on research and development into innovative lightweight components and technologies. As an aerospace pioneer, the company sets standards for a unique, sustainable and safe flying experience with its forward-looking products and services.


r2L (roadrailLink) Transporttechnik
r2L (roadrailLink) Transporttechnik © Kässbohrer Transporttechnik GmbH

Wichtige Nachhaltigkeits-Auszeichnung an Kässbohrer, VEGA und VTG vergeben

27.04.2022

Kässbohrer, VTG AG und Vega International haben gemeinsam vom Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene e.V. auf einer Gala-Veranstaltung in Berlin den „Deutschen Verkehrswendepreis 2022“ erhalten. Ausgezeichnet wurden fünf Projekte, die als Leuchtturm-Beispiele für nachhaltige Mobilität dienen.


Gerhard Luftensteiner, CEO KEBA Group AG © KEBA
Gerhard Luftensteiner, CEO KEBA Group AG © KEBA

Weitere 130 Jobmöglichkeiten beim Automationsexperten

KEBA Gruppe auf über 2.000 Mitarbeiter:innen gewachsen

27.04.2022

Der oberösterreichische Automationsspezialist KEBA ist weiter auf Wachstumskurs. Alleine im letzten Jahr ist das international tätige Unternehmen um 225 Mitarbeiter:innen gewachsen, der Großteil davon in Österreich. KEBA erreicht damit die Marke von 2.000 Mitarbeiter:innen.


ENGEL relies on creating the latest technologies and ensuring sustainable global growth. © ENGEL
ENGEL relies on creating the latest technologies and ensuring sustainable global growth. © ENGEL

Lightweight technology made easy

20.04.2022

Saving weight in a smart way? Create innovative designs? Integrate intelligent safety features? ENGEL is specialised in finding new ways to find the best solution. That is why we work with our customers to develop individual industrial production solutions for specific material combinations in composite lightweight construction.


© Wolfgang Wachmann / VIRTUAL VEHICLE
© Wolfgang Wachmann / VIRTUAL VEHICLE

Steirisches Konsortium entwickelt zukunftsweisende Batterietechnologien

19.04.2022

Erstmals forscht ein rein steirisches Konsortium an signifikanten Verbesserungen von Lithium-Ionen-Batterien. Für das Projekt „OpMoSi“ haben sich vier maßgebliche Player der heimischen Industrie- und Forschungslandschaft zusammengetan. Die Konstellation ergibt eine in Österreich einzigartige Bündelung von Kompetenzen im Bereich der Forschung und Entwicklung von Batterien. Das ambitionierte Projektziel ist die Erhöhung der Energiedichte von Zellen um 20 bis 30 Prozent bei 1.000 Ladungen.


Bei der Fahr-Challenge mit dem ferngesteuerten Muli konnten die Kinder ihre Rennfahrer-Qualitäten unter Beweis stellen. © REFORM
Bei der Fahr-Challenge mit dem ferngesteuerten Muli konnten die Kinder ihre Rennfahrer-Qualitäten unter Beweis stellen. © REFORM

REFORM Kids Day war voller Erfolg

14.04.2022

Große Begeisterung war am vergangenen Freitag beim „Kids Day“ von REFORM in Wels zu spüren. Rund 70 Kinder von MitarbeiterInnen waren eingeladen die Firma der Eltern näher kennen zu lernen und die Produkte von REFORM live zu erleben.


© Haidlmair GmbH
© Haidlmair GmbH

Die Zukunft der digital-vernetzten Wertschöpfungskette schon heute umgesetzt

Ein Use Case aus der Automobilindustrie

11.04.2022

Viele namhafte und marktführende Industrie- und Technologieunternehmen beschäftigen sich heute schon intensiv mit dem holistischen Lösungsansatz einer durchgängig digital-vernetzten Liefer- und Wertschöpfungskette über mehrere Tier-Ebenen hinweg, um die stetig wachsenden Herausforderungen eines Automotive OEMs besser in den Griff zu bekommen.  


491 Einträge | 50 Seiten

Doris Straub, BSc

Projektmanagerin

Connected Mobility

Mobil: +43 664 8520902
Tel.: +43 732 79810-5083

Kooperationspartner finden