Rockwell Automation gibt Absicht zur Übernahme von CUBIC bekannt

Die Akquisition soll das Angebot des Unternehmens an intelligenten Motorsteuerungszentren und seine globale Reichweite vergrößern

© Rockwell Automation
© Rockwell Automation

17.10.2022

Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK), das weltgrößte Unternehmen in den Bereichen industrielle Automatisierung und digitale Transformation, gab heute die Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung zur Übernahme von CUBIC bekannt, einem Unternehmen, das sich auf modulare Systeme für den Bau von Elektroschalttafeln spezialisiert hat. CUBIC wurde 1973 gegründet und bedient schnell wachsende Branchen, wie die der erneuerbaren Energien, sowie Datenzentren und den Infrastruktursektor. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Brønderslev (Dänemark).

Von den effizienten und flexiblen CUBIC-Modularsystemen in Kombination mit Rockwells intelligenten Geräten und Industrie-Know-how werden Kunden dadurch profitieren, da sie ihre Markteinführungszeiten verkürzen, umfassendere anlagenweite Anwendungen für intelligente Motorsteuerungen realisieren und intelligente Daten zur Steigerung von Nachhaltigkeit und Produktivität generieren können.
Über das etablierte Partnermodell von CUBIC wird es für Rockwell möglich sein, ein erweitertes Partnernetzwerk für intelligente Motorsteuerungsangebote in Asien, Europa und Lateinamerika aufzubauen. Das Unternehmen wird neue Kunden und Partner in der Hybrid- und Prozessindustrie gewinnen. Darüber hinaus wird CUBIC den Marktzugang von Rockwell in den Bereichen erneuerbare Energien und Datencenter-Lösungen erweitern.

„Mit seinen innovativen Motorsteuerungslösungen wird CUBIC unser Portfolio an führenden intelligenten Motorsteuerungstechnologien stärken“, erklärt Bob Buttermore, Vice President und General Manager des Rockwell-Geschäftsbereichs Power Control. „Wir freuen uns, ein talentiertes Team mit Spezialkenntnissen in den Bereichen Strukturdesign, Energiesysteme und globale Standards bei uns willkommen zu heißen.“

„Mit der Übernahme durch Rockwell können wir unsere Beziehungen ausbauen und unser globales Wachstum beschleunigen“, berichtet Jacob Møller Knudsen, CEO von CUBIC. „Diese Kombination ist geradezu perfekt und wird es uns ermöglichen, unseren Kunden auch in Zukunft die besten Lösungen anzubieten.“

Nach Abschluss der Transaktion wird CUBIC an den Rockwell-Geschäftsbereich Power Control im Geschäftssegment Intelligent Devices berichten.
CUBIC dürfte im Geschäftsjahr 2022, das am 30. September zu Ende gegangen ist, einen Umsatz von mehr als 75 Millionen US-Dollar erwirtschaftet haben. Die Transaktion unterliegt den üblichen behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

www.rockwellautomation.com