StartseitePartnerunternehmen im ACUnser Nachrichtenportal.Ihre M...

Unser Nachrichtenportal.
Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Schicken Sie uns einfach Ihre Unterlagen (Pressetexte als PDF- oder Word-Datei und Fotos).

© Rockwell Automation
© Rockwell Automation

Aktualisiertes Industrial Data Center von Rockwell Automation bietet verbesserte Sicherheit und Zuverlässigkeit

09.10.2020

Rockwell Automation hat eine aktualisierte Version seines Industrial Data Center (IDC) eingeführt. Das IDC der jüngsten Generation erhöht die physische Sicherheit durch Ergänzung eines Ausweis-Scanners für die Zugangsüberwachung an der Vorder- und Hintertür. Eine neue Switch-Plattform trägt darüber hinaus zu mehr Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit bei.


 Oylo © Rockwell Automation
Oylo © Rockwell Automation

Rockwell Automation übernimmt Cybersecurity-Unternehmen

08.10.2020

Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK), ein weltweit führendes Unternehmen für industrielle Automatisierung und digitale Transformation, hat die Übernahme von Oylo bekanntgegeben, einem privaten Dienstanbieter für industrielle Cybersecurity mit Sitz in Barcelona, Spanien. Oylo bietet eine breite Palette von Cybersecurity-Services und -Lösungen für industrielle Kontrollsysteme (ICS) an, darunter Risikobewertungen, schlüsselfertige Implementierungen, Verwaltungsdienstleistungen und Problemlösungen bei Störungen.


PowerFlex 6000T von Rockwell Automation © Rockwell Automation
PowerFlex 6000T von Rockwell Automation © Rockwell Automation

Neuer Mittelspannungs-Frequenzumrichter PowerFlex 6000T von Rockwell Automation erleichtert Integration und Bedienung

08.10.2020

Durch eine gemeinsame Steuerungsplattform für die gesamte installierte Frequenzumrichterbasis sinken die Kosten für Integration, Bedienung und Wartung. Deshalb nutzt der Mittelspannungs-Frequenzumrichter PowerFlex 6000T dieselbe leistungsstarke Steuerungshardware und -firmware wie der Niederspannungs-Frequenzumrichter PowerFlex 755T. Der PowerFlex 6000T verfügt außerdem über ein Add-On-Profile in der Studio 5000-Designumgebung. Das Add-On-Profile fungiert darüber hinaus als Datenwandler, grafische Benutzerschnittstelle und Datenkonfigurator in einem. Außerdem ist es das primäre Tool für die Weiterleitung der Daten vom Frequenzumrichter an das gemeinsame Steuerungssystem.
 


TPS600i © Fronius International GmbH
TPS600i © Fronius International GmbH

Painco setzt auf das Hochleistungsschweißen – mit der TPS 600i

65 Prozent mehr Produktivität

08.10.2020

Das brasilianische Unternehmen Painco fertigt geschweißte Komponenten und Baugruppen aus Blech – unter anderem in den Segmenten Yellow Goods sowie Commercial Transportation. Dabei setzt der Hersteller auf automatisierte Schweißzellen. Zuletzt musste jedoch die Produktivität der Roboter überprüft werden – der Grund dafür: Painco wächst und die Leistung damaliger Schweißgeräte konnte den stetig steigenden Anforderungen nicht mehr entsprechen. Die Lösung findet man in der TPS 600i.


Ein neuer Liebherr-Raupenbagger: R 940 Abbruch ersetzt R 944 C. © Liebherr
Ein neuer Liebherr-Raupenbagger: R 940 Abbruch ersetzt R 944 C. © Liebherr

Ein neuer Liebherr-Raupenbagger: R 940 Abbruch ersetzt R 944 C

08.10.2020

Der Entwicklungs- und Produktionsstandort Liebherr-France SAS bringt eine neue Maschine auf den globalen Markt: Als Nachfolger des R 944 C vervollständigt der R 940 Abbruch die Produktpalette, die bereits den R 950 Abbruch und den R 960 Abbruch umfasst.


Bei der Maschinenübergabe (v.l.n.r.): Maschinenführer Michael Gerisch, Firmengründer und Geschäftsführer Thomas Meyer, Maschinenführer Ringo Schulz (alle Meyer Erdbau GmbH & Co KG bzw. Meyer Recycling GmbH), Marcus Morgner (Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH Berlin). © Liebherr
Bei der Maschinenübergabe (v.l.n.r.): Maschinenführer Michael Gerisch, Firmengründer und Geschäftsführer Thomas Meyer, Maschinenführer Ringo Schulz (alle Meyer Erdbau GmbH & Co KG bzw. Meyer Recycling GmbH), Marcus Morgner (Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH Berlin). © Liebherr

Von der Bauma nach Brandenburg: Neuer L 586 XPower® für die Meyer Erdbau GmbH & Co. KG

08.10.2020

Bei der Meyer Recycling GmbH, der Tochterfirma der Meyer Erdbau GmbH & Co. KG aus Schönwalde-Glien (Brandenburg), hat kürzlich ein besonderer Radlader seinen Dienst auf dem firmeneigenen Recyclingplatz angetreten: Der L 586 XPower®, den Liebherr auf der Bauma 2019 ausgestellt hat. Auf der weltgrößten Baumaschinenmesse war der Radlader mit seiner lenkradlosen Kabine und der neuen Joysticklenkung ein Besuchermagnet. Nachdem Liebherr den L 586 XPower® seit der Messe für interne Zwecke genutzt hat, arbeitet die knapp 33 Tonnen schwere Maschine nun im Baustoffrecycling für die Meyer Recycling GmbH.


Frontscheinwerfer © ZKW Group
Frontscheinwerfer © ZKW Group

Autonomes Fahren: Projekt Dragonfly geht in die nächste Runde

LiDAR-Abstandmessung in Scheinwerfern verbessert die automatische Umfelderkennung

07.10.2020

Vor rund einem Jahr hat ZKW das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Dragonfly“ vorgestellt. Dabei hat der Lichtsysteme-Spezialist optische Sensoren in den Scheinwerfer eines Testfahrzeugs integriert, um damit automatisierte Fahrfunktionen zu ermöglichen. Nun wurde das System mit LiDAR erweitert – eine Methode zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung.


Mit der neuen e-mac 130 stärkt ENGEL weiter seine Position als Komplettanbieter für Anwendungen mit elektrischen Spritzgießmaschinen © ENGEL
Mit der neuen e-mac 130 stärkt ENGEL weiter seine Position als Komplettanbieter für Anwendungen mit elektrischen Spritzgießmaschinen © ENGEL

Noch mehr Wirtschaftlichkeit für kleine Präzisionsbauteile

ENGEL erweitert vollelektrische e-mac Baureihe um 1300-kN-Ausführung

07.10.2020

ENGEL erweitert seine vollelektrische Spritzgießmaschinenbaureihe e-mac um eine Ausführung mit 1300 kN Schließkraft und stärkt damit weiter seine Position als Komplettanbieter für Anwendungen mit elektrischen Spritzgießmaschinen. Die neue e-mac 130 wird im Rahmen der ersten ENGEL live e-xperience 2020 vom 13. bis 16. Oktober mit der anspruchsvollen Herstellung von Steckerkomponenten präsentiert.


v.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Dr. Tanja Spennlingwimmer (Business Upper Austria) und DI Bernd Gruhn (Technische Entwicklung und Consulting - Ebner). © Land OÖ/Daniel Kauder
v.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Dr. Tanja Spennlingwimmer (Business Upper Austria) und DI Bernd Gruhn (Technische Entwicklung und Consulting - Ebner). © Land OÖ/Daniel Kauder

Forschungserfolg bringt Ebner Industrieofenbau in Top-Liga der Halbleitertechnologie

03.10.2020

Zehn Jahre Entwicklungszeit hat das Industrieofenbau-Unternehmen Ebner mit Sitz in Leonding in den Aufbau einer Kristallzucht für die Halbleiterindustrie gesteckt. Jetzt, vor dem Hintergrund weiterer geplanter CO2-Einsparungen in Europa, schlägt die Stunde dieser revolutionären Technologie. „Damit zeigt der Standort Oberösterreich einmal mehr, wie mit Innovationen sowohl das Klima geschützt als auch Jobs geschaffen werden können“, zeigte sich Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner bei der Besichtigung der Pilotanlagen beeindruckt. Bis zu 120 Millionen Euro werden in den Aufbau der Produktion investiert und dadurch mehr als 100 neue Arbeitsplätze geschaffen. 


© Rosenbauer International AG
© Rosenbauer International AG

Rosenbauer startet den internationalen Verkauf seiner RT-Modellreihe mit hybridem Antrieb

01.10.2020

Der Revolutionary Technology (RT) ist marktreif, die ersten Vorserienfahrzeuge der innovativen Modellreihe werden ausgeliefert. Mit dem Launch-Event erfolgt auch der weltweite Verkaufsstart des hybriden Kommunallöschfahrzeuges. Aufgrund des großen Interesses, welches dem zugrunde liegenden Concept Fire Truck (CFT) von Einsatzorganisationen rund um den Globus entgegengebracht wurde, schätzt Rosenbauer den weltweiten Bedarf an Kommunallöschfahrzeugen mit vergleichbarer Technologie auf mehr als 3.200 Stück bis 2030, wobei die Nachfrage vor allem aus den großen Metropolregionen kommen sollte.


440 Einträge | 44 Seiten

Doris Straub, BSc

Projektassistentin

Connected Mobility

Mobil: +43 664 8520902
Tel.: +43 732 79810-5083

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden