StartseitePartnerunternehmen im ACUnser Nachrichtenportal.Ihre M...

Unser Nachrichtenportal.
Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Schicken Sie uns einfach Ihre Unterlagen (Pressetexte als PDF- oder Word-Datei und Fotos).

© www.change2twin.eu
© www.change2twin.eu

Linz Center of Mechatronics GmbH unterstützt KMU´s bei der Automatisierung

16.02.2021

Das Linz Center of Mechatronics GmbH unterstützt KMU´s bei der Automatisierung von manuellen Fertigungsprozessen und der Erstellung von digitalen Zwillingen. KMU’s sind gezwungen bei Digitalisierung und Flexibilisierung Schritt zu halten, ohne dabei das Tagesgeschäft zu vernachlässigen.


Geschäftsführer Pollmann Austria, Josef Bauer
Geschäftsführer Pollmann Austria, Josef Bauer © Pollmann

Pollmann Austria hat eine neue Spitze

Josef Bauer, Geschäftsführer Pollmann Austria stellt sich vor

15.02.2021

Seit 11. Jänner 2021 ist Josef Bauer der neue Geschäftsführer der Pollmann Austria GmbH. Durch seine langjährige Erfahrung im Automotiv-Sektor, sowie sein Know-how im Bereich Lean Management und Operation wurde Josef Bauer als idealer Kandidat für diese wichtige Position ausgewählt.


Oliver Bruns, Spartenleiter von NEVEON und Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender Greiner AG © Greiner AG
Oliver Bruns, Spartenleiter von NEVEON und Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender Greiner AG © Greiner AG

NEVEON: Greiner bündelt Kräfte im Bereich der Schaumstoffproduktion

01.02.2021

Wettbewerbsvorteil durch Zusammenschluss: Die sechs Geschäftsbereiche der Greiner Foam Sparte gehen in einer gemeinsamen Dachmarke auf. Ziel der strategischen Zusammenführung ist es, als Allrounder in der Schaumstoffproduktion das gesamte Sortiment aus einer Hand anbieten zu können und zum Markt- und Technologieführer aufzusteigen.


Recyclingkreislauf bei Banner © Banner
Recyclingkreislauf bei Banner © Banner

Autobatterien – unterschiedliche Technologien, ein Ziel

Banner Experten klären auf

28.01.2021

Die E-Mobilität ist und bleibt ein viel diskutiertes Thema. Während die Blei-Säure-Batterie beim Benzin- und Dieselfahrzeug seit Jahrzehnten erfolgreich im Einsatz ist, steht der Lithium-Ionen-Akku für Elektrofahrzeuge unter öffentlicher Beobachtung. Hinsichtlich Sicherheit und Wiederverwendbarkeit gilt es noch viel zu forschen. In der Zwischenzeit kann die Blei-Säure-Technologie entscheidend zur Dekarbonisierung beitragen.


Andreas Bawart (li) und Franz Märzinger freuen sich über Großauftrag in den USA © Banner
Andreas Bawart (li) und Franz Märzinger freuen sich über Großauftrag in den USA © Banner

Banner holt Großauftrag in Nordamerika

22.01.2021

Banner Batterien erhält den Zuschlag für einen Auftrag über 60 Millionen Euro in Nordamerika. Der Auftrag für den Leondinger Produzenten umfasst 1,5 Millionen Blei-Säure-Batterien, die bei europäischen Fahrzeugen am amerikanischen Markt nachgerüstet werden. Damit können die coronabedingten Absatzrückgänge in Europa für Banner ausgeglichen werden.


Retrofitting für die vernetzte Produktion

So gelingt dem Mittelstand der Umstieg in die digitale Ära

22.01.2021

Mit der Retrofit-Methode lassen sich auch ältere Maschinen mit relativ geringem Aufwand in Industrial Internet of Things-Bausteine verwandeln. So werden Maschinendaten zugänglich, etwa durch externe Sensoren, die das Unternehmen für die Prozessoptimierung verwenden kann. Dafür braucht es als Gegenpart ein smartes ERP-System, das die Daten verarbeiten kann und somit eine wichtige Rolle bei der Transformation spielt.


Der Bremsassistent von Liebherr verzögert automatisch die Geschwindigkeit des Radladers, sobald die aktive Personenerkennung eine Gefahrenquelle im Heckbereich identifiziert. © Liebherr
Der Bremsassistent von Liebherr verzögert automatisch die Geschwindigkeit des Radladers, sobald die aktive Personenerkennung eine Gefahrenquelle im Heckbereich identifiziert. © Liebherr

Bei drohendem Unfall: Neuer Bremsassistent für Liebherr-Radlader verkürzt Anhalteweg

22.01.2021

Die aktive Personenerkennung ist ein innovatives Assistenzsystem für die Liebherr-Radlader L 526 bis L 586 XPower®. Mit dem Bremsassistenten und der Gefahrenkarte erweitert Liebherr ab sofort die aktive Personenerkennung um zwei Funktionen. Der Bremsassistent reduziert automatisch die Geschwindigkeit des Radladers bis zum Stillstand, sobald die aktive Personenerkennung ein Warnsignal ausgibt. Die Gefahrenkarte visualisiert mögliche Risikozonen am Betriebsgelände mit Hilfe von GPS-Daten im Liebherr-eigenen Datenübertragungs- und Ortungssystem LiDAT.


45Jahre_RAUCH_Furnace_Technology
© Rauch Furnace Technology

45 Jahre Rauch Furnace Technology – ein Global Player feiert Geburtstag

Das Gmundner Familienunternehmen gibt Einblicke in Unternehmensgeschichte und Erfolgsgeheimnisse.

16.12.2020

2020 ist für Rauch Furnace Technology aus Gmunden ein ganz besonders Jahr. Das Familienunternehmen mit weltweit agierendem Kundenstamm feiert Geburtstag. Auch in einem herausfordernden Umfeld ist das ein Grund zum Feiern. Schließlich wird nicht jeden Tag ein familiengeführter Global Player 45 Jahre alt. Geschäftsführer Martin Rauch lässt die Firmengeschichte Revue passieren und gibt Einblicke in eine regionale Erfolgsstory.


FACC führte den Testflug des EHang 216 an ihrem Werksgelände in St. Martin im Innkreis (OÖ) durch © FACC/Gortana
FACC führte den Testflug des EHang 216 an ihrem Werksgelände in St. Martin im Innkreis (OÖ) durch © FACC/Gortana

FACC startet Testflüge mit autonomem Flugtaxi EHang 216

16.12.2020

Als Pionier im Bereich Urban Air Mobility setzt FACC gemeinsam mit dem strategischen Partner EHang einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Entwicklung der urbanen Mobilität der Zukunft: Das von FACC produzierte autonome Fluggerät EHang 216 absolvierte einen erfolgreichen Testflug unter Aufsicht der Austro Control und erhielt auf Basis der durchgeführten Tests die Erprobungsbewilligung durch die österreichischen Behörden zuerkannt.


Österreich verzeichnet weltweit die größte Steigerungsrate bei 3-D-Druck Patentanmeldungen

02.12.2020

Der jüngste Report des europäischen Patentamtes zeigt die enorme Innovationskraft Österreichs im 3-D-Druck. Zwischen 2014 und 2017 stiegen die Patentanmeldungen aus Österreich um ganze 1300 %. Die durchschnittliche Steigerungsrate anderer Länder betrug im Vergleich 370 %.


440 Einträge | 44 Seiten

Doris Straub, BSc

Projektassistentin

Connected Mobility

Mobil: +43 664 8520902
Tel.: +43 732 79810-5083

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden