Legionellensichere Autowäsche mit TÜV AUSTRIA

19.08.2020

Hygienekonzepte und Qualitätssicherungssysteme minimieren das gesundheitliche, wirtschaftliche und juristische Risiko im Zusammenhang mit Legionellen.

Vorwiegend im Spätsommer und Herbst wird die Legionärskrankheit alljährlich ein Thema. In den Körper gelangen die Bakterien, die speziell für Menschen mit geschwächtem Immunsystem extrem gefährlich sein können, über Einatmen fein zerstäubten Wassers. Zerstäubtes Wasser entsteht bei Autowaschanlagen. Bei Lanzenwaschanlagen – hier reinigen Kunden ihr Fahrzeug mittels Hochdruckstrahl selbsttätig – liegt die Gefahr des Einatmens noch einmal höher.

Moser Wasser - TÜV AUSTRIA Group überprüft Waschanlagen legionellensicher und hygienisch einwandfrei nach der neuen ÖNORM B 5022.

Thomas Fleischanderl, Geschäftsführer von TÜV AUSTRIA Moser Wasser: „Wir überprüfen nicht nur Autowaschanlagen, sondern geben auch Hilfestellungen, dass hygienisch einwandfreies und gesundheitlich unbedenkliches Waschwasser im Sinne der Erfüllung der allgemeinen Verkehrssicherheit für Betreiber, Mitarbeiter und Kunden gewährleistet ist.“

Robert Schmidt, Co-Geschäftsführer von TÜV AUSTRIA Moser Wasser, ergänzt: „Wird eine Waschanlage entsprechend der ÖNORM B 5022 betrieben, kann bei einem potenziellen Vorfall mit gesundheitlichen Auswirkungen nicht mehr von einem fahrlässigen Handeln des Betreibers ausgegangen werden, da die Einhaltung der Anforderungen des Standards einen Betrieb der Anlage nach dem aktuellen Stand der Technik darstellt.“

Rundum Legionellensicher mit TÜV AUSTRIA

Im Allgemeinen ist bei jedem süßwasserführenden System, in dem die Wassertemperatur mehr als 20° Celsius erreicht, mit einer Aufkeimung von Legionellen zu rechnen. Das Legionellenproblem sei immer gebäude- bzw. anlagenspezifisch anzusehen, und nicht als eines der Wasserzuleitung oder der Wasserversorgung, betont Thomas Fleischanderl.

Neben Autowaschanlagen bilden sich Legionellenbakterien auch in Warmwasserboilern, Duschköpfen, Warmsprudelbecken, Solaranlagen, Attraktionsbrunnen, Luftbefeuchtungs- und Klimaanlagen, Nasskühltürmen, zahnärztlichen Behandlungseinrichtungen und vielem mehr. Auch hier macht die regelmäßige Beprobung der Wasserqualität durch den TÜV AUSTRIA sicher.

TÜV AUSTRIA liefert maßgeschneiderte Hygienekonzepte

TÜV AUSTRIA begleitet seine Kunden neben Legionellenprüfung und -prophylaxe mit maßgeschneiderten Desinfektionsmaßnahmenplänen im Oberflächenbereich, mit Trinkwasser-, Luft-, Raumluft- und Humanhygienekonzepten in öffentlichen Gebäuden, Büros, Geschäftslokalen, Wohnhausanlagen, im Gesundheitswesen und im Pflegebereich und leistet damit auch einen wesentlichen Beitrag in der COVID-19-Prävention.

www.moser-wasser.at
www.tuv.at