Infografik zur Trendstudie von proALPHA & PAC

Prozess-Optimierung im Mittelstand: KI soll es richten, doch die ERP-Strategie fehlt!

© proALPHA/teknowlogy | PAC
© proALPHA/teknowlogy | PAC

16.09.2020

Laut der Ergebnisse der Trendstudie „Mehrwerte schaffen für den Mittelstand durch ERP-Software“ von teknowlogy I PAC und proALPHA verspricht sich ein Großteil der befragten Unternehmen (61%) durch den Einsatz von KI eine deutliche Optimierung ihrer Prozesse. Und damit sollen nicht zuletzt die (Mitarbeiter-)Produktivität gesteigert sowie Innovationen verstärkt umgesetzt werden.

Doch kann KI wirklich das Allheilmittel sein, wenn noch nicht einmal Einigkeit über die übergeordnete ERP-Strategie herrscht? So reicht die Spannweite bei geplanten ERP-Modernisierungen von kleinen Anpassungen des bestehenden Systems (31%) bis hin zur radikalen Migration auf einen anderen Anbieter (34%). Damit ist das eigentliche Top-Thema der Unternehmensagenda klar gesetzt: Definition einer klaren Umsetzungsstrategie mit Integration eines modernen ERP-Systems.

Die Studie steht auf den Seiten von proALPHA zum kostenlosen Download bereit.

Ein kostenfreies Webinar am 24. September 2020 (10:00 – 11:00 Uhr) stellt die Studienergebnisse im Detail vor, ergänzt von Erfahrungen und Erkenntnissen aus dem Geschäftsalltag von proALPHA.
Referenten sind: 

  • Klaus Holzhauser, Global Head Digital & IoT teknowlogy | PAC 
  • Eric Verniaut, CEO proALPHA.

www.proalpha.com