HAI setzte in Ranshofen auf grünen Strom

Mercedes-Benz EQC © Hammerer Aluminium Industries Holding GmbH
Mercedes-Benz EQC © Hammerer Aluminium Industries Holding GmbH

18.11.2020

Der Aluminium-Experte Hammerer Aluminium Industries (HAI) aus Ranshofen setzt seine Grün-Strom-Strategie konsequent um. Eine große Photovoltaik-Anlage und neue E-Tankstellen sind wichtiger Teil einer Nachhaltigkeitsoffensive am Standort Ranshofen.

6.300 m² Photovoltaik-Anlage für Strom aus Sonnenenergie

Mit 6.300 m² ist die Photovoltaik-Anlage auf den Betriebsdächern der HAI in Ranshofen eine der größten PV-Eigenverbrauchsanlagen in Österreich. 2019 hat die Anlage 1,268 MWh Grün-Strom aus Sonnenenergie produziert. Daraus ergibt sich am Standort Ranshofen eine CO² Einsparung von ca. 500 Tonnen pro Jahr. Man könnte damit auch jährlich ca. 320 Einfamilienhäuser mit Strom versorgen.
 

Fertigung für E-Auto EQC von Mercedes-Benz voll angelaufen

Die Fertigung der Aluminium-Leichtbaukomponenten für den EQC, den ersten Elektro-SUV von Mercedes-Benz, ist am Standort Ranshofen voll angelaufen. Für die deutsche Premiummarke Mercedes-Benz fertigt Hammerer Aluminium Industries Komponenten für Batteriekästen, die sich durch herausragende Crash-Eigenschaften, Hitzebeständigkeit und einem spezifischen Wärmeleitungs-Profil auszeichnen.
 

E-Mobilität wird bei HAI in Ranshofen gelebt

Nicht nur als Automobilzulieferer befasst sich HAI mit der E-Mobilität, auch im Unternehmen selbst wird die Mobilitätswende gelebt! Im Fahrzeugpool von Hammerer Aluminium Industries sind bereits vier E-Autos, darunter zwei Mercedes EQC, im Einsatz. Am Werksgelände in Ranshofen stehen zudem 11 neue E-Tankstellen für die Firmenfahrzeuge und für Besucher mit E-Autos bereit.

Alle Aktivitäten sind Teil einer großangelegten Nachhaltigkeitsinitiative innerhalb der HAI-Gruppe, die sich mit Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Aluminium-Industrie befasst.

www.hai-aluminium.com