StartseitePartnerunternehmen im ACUnser Nachrichtenportal.Ihre M...

Unser Nachrichtenportal.
Ihre Medienpräsenz.

(v.l.n.r.) Dr. Paolo Pretto (DriveLAB, VIRTUAL VEHICLE), Dr. Jost Bernasch (GF VIRTUAL VEHICLE), MMag. Barbara Eibinger-Miedl (Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung), Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr. Harald Kainz (Rektor der Technischen Universität Graz). © VIRTUAL VEHICLE
(v.l.n.r.) Dr. Paolo Pretto (DriveLAB, VIRTUAL VEHICLE), Dr. Jost Bernasch (GF VIRTUAL VEHICLE), MMag. Barbara Eibinger-Miedl (Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung), Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr. Harald Kainz (Rektor der Technischen Universität Graz). © VIRTUAL VEHICLE

„Fahrlehrer“ für automatisierte Fahrzeuge: VIRTUAL VEHICLE startet Drive.LAB

09.04.2019

Mit Drive.LAB eröffnet das VIRTUAL VEHICLE Research Center in Graz eine hoch innovative Entwicklungs- und Forschungsplattform, um das Zusammenspiel von Mensch und automatisiertem Fahren zu optimieren. Im Zentrum des Drive.LAB steht der „Human Centered Driving Simulator“, ein neuartig konzipierter Fahrsimulator, der für Forschung und Entwicklung im Bereich des automatisierten Fahrens entwickelt wurde. Mit ihm werden die Wechselwirkungen zwischen Fahrer, Insassen, Fahrzeugen und anderen Verkehrsteilnehmern in komplexen Situationen untersucht, um daraus Prognose-Modelle für das menschliche Verhalten zu erstellen. Ziel ist es, das Verhalten automatisierter Fahrzeuge möglichst nahe an menschliche Verhaltens- und Reaktionsmuster anzunähern. Mit der Entwicklung des „Fahrlehrers“ für automatisierte Fahrzeuge kann die Akzeptanz und Vertrauenswürdigkeit deutlich erhöht werden. Dies führt dann auch zu mehr Sicherheit im Miteinander von Mensch und Computer.


Das Team bestehend aus Studenten der Hochschule Kempten, München und Brünn wurde beim Smart Green Island Makeathon 2019 von B&R gesponsert und vor Ort von Patrick Haberstroh, Head of Education Network bei B&R (rechts hinten), betreut. © B&R
Das Team bestehend aus Studenten der Hochschule Kempten, München und Brünn wurde beim Smart Green Island Makeathon 2019 von B&R gesponsert und vor Ort von Patrick Haberstroh, Head of Education Network bei B&R (rechts hinten), betreut. © B&R

Lösung für smartes autonomes Parken B&R fördert Technik-Nachwuchstalente bei internationalem Makeathon

09.04.2019

Der österreichische Automatisierungsspezialist B&R hat bei der Veranstaltung Smart Green Island Makeathon 2019 Studenten der Hochschulen Kempten (DE), Wels (AT), München (DE) und Brünn (CZ) unterstützt. Während des viertägigen Events in Las Palmas auf Gran Canaria arbeiteten die Studenten an der Umsetzung ihrer Idee für smartes autonomes Parken. Der Smart Green Island Makeathon dient der Förderung von jungen Talenten in der Technik. 270 Studenten aus 21 unterschiedlichen Nationen und von 70 verschiedenen Universitäten nahmen daran teil.


ControlLogix 5580 © Rockwell Automation
ControlLogix 5580 © Rockwell Automation

Rockwell Automation sorgt für noch sicherere industrielle Steuerungen Neue und verbesserte Produkte – zu sehen diese Woche auf der Hannover Messe - bieten integrierte Sicherheit zum Schutz von Arbeitskräften, Maschinen und Prozessen

03.04.2019

Industrielle Betriebe sind zunehmend vernetzt und benötigen daher verstärkten Schutz vor einer Vielzahl von Sicherheitsrisiken – vom Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen bis hin zu Systemhacks, die zu Produktionsausfällen oder gar Verletzungen von Mitarbeitern führen könnten. Die neuen Lösungen von Rockwell Automation verfügen über integrierte Sicherheit, die auf führenden Sicherheitsstandards und Kommunikationsprotokollen basieren, um diesen Schutz bereitzustellen.


ENGEL Lightweight Future Day 2019
ENGEL Lightweight Future Day 2019

ENGEL Lightweight Future Day 2019 7. Mai 2019 | ENGEL AUSTRIA, Schwertberg

28.03.2019

Der ENGEL Lightweight Future Day am 7. Mai 2019 im ENGEL Stammsitz in Schwertberg zeigt den aktuellen Stand der Entwicklung und Produktion.


Die Virtuelle Produktentwicklung hat bei der Konzeption von Fahrzeugen enorm an Bedeutung gewonnen.
Die Virtuelle Produktentwicklung hat bei der Konzeption von Fahrzeugen oder anderen komplexen Systemen in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Virtuelle Ansätze reduzieren die Kosten und den Zeitaufwand für Entwicklung und Tests erheblich, Produkte kommen auf diese Weise schneller und kostengünstiger auf den Markt © VIRTUAL VEHICLE

VIRTUAL VEHICLE bringt DCP auf den Weg zum internationalen Industriestandard

27.03.2019

Auf der "13. Internationalen Modelica Conference" von 4.-6. März 2019 in Regensburg präsentierte das VIRTUAL VEHICLE Research Center mit dem "Distributed Co-Simulation Protocol" (DCP) einen neuartigen Ansatz zur schnelleren und kostengünstigeren Entwicklung. Internationale Technologieführer wie AVL, Volkswagen und Boeing wenden diese Spezifikation bereits an und konnten erste Ergebnisse zeigen.


© cargo-partner/Esther Horvath
© cargo-partner/Esther Horvath

25-jähriges Jubiläum von cargo-partner in Ungarn mit neuer Niederlassung am Flughafen BUD gefeiert

21.03.2019

Der internationale Transport- und Info-Logistik-Anbieter ist bereits seit 1994 in Ungarn aktiv und wird zu seinem 25-jährigen Bestehen einen neu errichteten Büro- und Lagerstandort am Budapester Flughafen beziehen. Der langjährige Partner des Ferenc Liszt Airports gilt als einer der ersten Mieter der „BUD Cargo City“, deren Bau im Jänner 2019 begann.


© Pollmann International
Peter Greulberger ist seit Februar neuer Vertriebsleiter bei Pollmann International. © Pollmann International

Neue Vertriebsleitung Pollmann International - Karriere in den eigenen Reihen

20.03.2019

Im Februar hat Peter Greulberger (44) die Leitung der Abteilung Vertrieb bei Pollmann International übernommen. Das Unternehmen unterstreicht damit die Wichtigkeit von internationaler Branchenerfahrung im dynamisierten Automotive-Markt.


Gemeinsam mehr bewegen: ENGEL hat die globale Verpflichtung zur New Plastics Economy der Ellen MacArthur Foundation unterzeichnet.

ENGEL unterzeichnet globale Verpflichtung zur New Plastics Economy

19.03.2019

Als eines der ersten Unternehmen des Kunststoffmaschinenbaus hat der Spritzgießmaschinenbauer ENGEL AUSTRIA Mitte März 2019 die globale Verpflichtung zur New Plastics Economy der Ellen MacArthur Foundation unterschrieben. Ziel der Initiative ist die Schaffung einer Kreislaufwirtschaft. Gemeinsam mit mehr als 350 weiteren Unternehmen, Universitäten und Organisationen hat sich ENGEL verpflichtet, aktiv dazu beizutragen, Kunststoffe in geschlossene Stoffkreisläufe zu überführen.


© B&R
B&R zeigt auf der Hannover Messe, wie sich eine effiziente Produktion in höchster Qualität bis hin zu Losgröße 1 mit dem B&R-Portfolio einfach umsetzen lässt. © B&R

Integrierte Automatisierungslösungen für die intelligente Produktion B&R zeigt komplettes Portfolio für individuelle Fertigung bis Losgröße 1

07.03.2019

Wie herkömmliche Fertigungen zu Smart Factories werden, zeigt B&R auf der Hannover Messe in Halle 9 auf Stand D26. B&R ermöglicht die Automatisierung aller Produktionsbereiche und lässt sie nahtlos ineinandergreifen. Eine effiziente Produktion in höchster Qualität bis hin zu Losgröße 1, sichere Zusammenarbeit von Mensch und Maschine sowie eine übersichtliche Darstellung aller Maschinendaten in der Cloud lassen sich mit dem Produktportfolio von B&R einfach umsetzen.


© Rockwell
Das PartnerNetwork-Programm von Rockwell Automation ermöglicht weltweit agierenden Herstellern Zugang zu einem partnerschaftlichen Netzwerk an Unternehmen, die modernste Spitzenlösungen entwickeln, implementieren und unterstützen. © Rockwell

Wachsendes PartnerNetwork in Österreich: Rockwell Automation begrüßt weiteren Systemintegrator im PartnerNetwork-Programm

28.02.2019

Linz, 28. Februar 2019 — Viele Hersteller verlassen sich beim Design und der Installation von Automatisierungslösungen auf Systemintegratoren, haben jedoch häufig Schwierigkeiten, den idealen Anbieter zu finden. Um diesen Prozess zu vereinfachen, baut Rockwell Automation sein globales Programm für Systemintegratoren stetig aus. Vor kurzem konnte sich ein weiteres Unternehmen für den Status „Recognized System Integrator“ in Österreich qualifizieren, was die Anzahl auf insgesamt neun erhöht. Die Zertifizierung ist jedoch nur der erste Schritt. Die Partner von Rockwell Automation bilden sich im Rahmen von Schulungen kontinuierlich weiter.


151 Einträge | 16 Seiten

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Schicken Sie Ihre Unterlagen (Pressetexte als PDF- oder Word-Datei und Fotos) an:

Juliane Hehn

+43-732-79810-5090

 juliane.hehn@biz-up.at

Über uns

Foto: Mag. Juliane Rieger

Mag. Juliane Rieger

Project Manager

Event Management | Marketing

Mobil: +43 664 88347399
Tel.: +43 732 79810-5090

Folgen Sie uns auch auf: