Abschied vom Abfall

(c) MOVECO

02.01.2019

Mit dem MOVECO Innovation Award verleiht das EU-Interreg Projekt MOVECO im Frühjahr 2019 erstmals einen Innovationspreis für Produkte und Dienstleistungen aus der Kreislaufwirtschaft (Circular Economy). Der Award gibt kreativen, zukunftsorientierten Unternehmen aus den Partnerländern Österreich, Deutschland, Slowenien, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Bulgarien, Serbien und Rumänien die Chance, ihre Produkte und Dienstleistungen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Für Österreich wird das Projekt vom Cleantech-Cluster und vom Möbel- und Holzbau-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria koordiniert.

Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) zielt – vereinfacht ausgedrückt – darauf ab,  Rohstoffe effizient nutzen und verwerten zu können. Thematisch geht es nicht nur um Themen wie Recycling oder die Entsorgung von Rest- und Schadstoffen. Die nachhaltige Nutzung von Ressourcen im Kreislauf steht im Fokus. Ein zentraler Aspekt ist eine Verlängerung der Lebenszyklen von Produkten und Komponenten, damit der finale Prozess des Recyclings möglichst spät und trotzdem effektiv erfolgen kann. Innovation und Forschung zielen auf konsequente Prozessoptimierung ab, um den Einsatz von Rohstoffen und das Abfallaufkommen auf ein Minimum zu reduzieren. Der MOVECO Innovation Award soll die zukunftsträchtige Wirtschaftssparte vor den Vorhang holen und in der Öffentlichkeit mehr Bewusstsein für das Thema schaffen.
 

Beim MOVECO Innovation Award sind 2019 folgende Kategorien ausgeschrieben:

  • Product of the year 2019 – Kleinstunternehmen (< 9 Mitarbeiter)
  • Product of the year 2019 – Kleinunternehmen (< 49 Mitarbeiter)
  • Product of the year 2019 – Mittlere Unternehmen (< 249 Mitarbeiter)


Es werden auch Preise in den beiden folgenden Sonderkategorien vergeben:

  • Circular Design of the Year 2019
  • Circular Innovation of the Year 2019


Einreichung

Die Einreichung zum MOVECO Innovation Award ist ausschließlich online unter https://www.cleantech-cluster.at/moveco/   möglich. Die Einreichfrist läuft bis 22. März 2019 – die Teilnahme ist kostenlos.


Plattform mit Mehrwert

Das MOVECO-Team hat auch zahlreiche nützliche Tools entwickelt, die online kostenlos zur Verfügung stehen. Workshop-Formate, Informationen zu Förderungen und Infomaterialien zum Thema Circular Economy können auf der neuen MOVECO-Plattform kostenlos heruntergeladen werden. Zusätzlich können sich Unternehmen als Nutzer registrieren, Kontakt zu Forschungseinrichtungen oder anderen Unternehmen knüpfen und den virtuellen Marktplatz für Rest- und Wertstoffe nutzen. Unternehmen können Rohstoffe, die bei der eigenen Produktion anfallen und nicht mehr gebraucht werden, online zur Wieder- bzw. Weiterverwendung anbieten oder selbst umweltfreundlich Material beschaffen.

https://danube-goes-circular.eu/


Über das Projekt

Im Interreg-Projekt MOVECO werden insbesondere Klein- und Mittelbetriebe beim Übergang von einer linearen, ressourcenintensiven Wirtschaft zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft unterstützt. Projektpartner aus mehreren Ländern im Donauraum entwickeln gemeinsam Methoden und Konzepte, die speziell auf Klein- und Mittelbetriebe zugeschnitten sind und Circular Economy bekannter machen sollen.


Über uns

Foto: Gabriel Gruber

Gabriel Gruber

Projektmanager

Schwerpunkt Tischler

Aufgaben: Firmen-Kooperationen und Qualifizierungsveranstaltungen

Mobil: +43 / 664 / 84 81 275
Tel.: +43 732 79810-5132
Foto: DI Siegfried Keplinger

DI Siegfried Keplinger

Projektmanagement

Schwerpunkt: Nachhaltige Wasser- und Luftwirtschaft

Mobil: +43 664 8520908
Tel.: +43 732 79810 5211

Folgen Sie uns auch auf: