StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.

Wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Gruppenbild mit 5 Personen. V.l.: Ing. Mag. Michael Wildling, Business Developer KTM, S.E. Dr. Ebadollah Molaei iranischer Botschafter aus Wien, Mag. Angelika Sery-Froschauer Vizepräsidentin WKO OÖ, DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business U
Die Podiumsdiskussion gab interessante Einblicke in iranische Geschäftspraktiken und kulturelle Gegebenheiten. V.l.: Ing. Mag. Michael Wildling, Business Developer KTM, S.E. Dr. Ebadollah Molaei iranischer Botschafter aus Wien, Mag. Angelika Sery-Froschauer Vizepräsidentin WKO OÖ, DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria, Ing. Mag. Frederic Farhad Hadjari Projektmanager Roadmap to Iran - Automobil-Cluster mit iranischen Wurzeln, Dr. Georg Weingartner, Wirtschaftsdelegierter AußenwirtschaftsCenter Teheran.

Tipps vom Botschafter für angehende Iran-Exporteure

18.04.2016

Auch wenn heimische Unternehmen durch die traditionell guten Beziehungen zwischen dem Iran und Österreich einen Startvorteil haben: Beim Markteinstieg gilt es viele kulturelle Feinheiten und rechtliche Aspekte zu beachten. Diese waren Thema bei der Veranstaltung „Companies – start your engines“ mit dem iranischen Botschafter S.E. Dr. Ebadollah Molaei in Linz. „Rund 18 Prozent der österreichischen Exporte in den Iran kommen derzeit aus Oberösterreich, da gibt es natürlich viel Potenzial“, betont WK-Vizepräsidentin Mag. Angelika Sery-Froschauer. Werner Pamminger, Geschäftsführer von Business Upper Austria, stellte den Unternehmen das Projekt „Roadmap2Iran“ vor. „Der Automobil-Cluster unterstützt Unternehmen auf ihrem Weg in den Iran, indem Themen von Vertrieb über interkulturelle Fragen bis hin zur operativen Auftragsabwicklung gemeinsam behandelt werden.“


Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen dem Automobil-Cluster OÖ und dem IAPMA: (v. l.) Sasan Ghorbani (Generalsekretär IAPMA), Mohammad Bagher Rejal (Präsident IAPMA), Andreas Herz (Vizepräsident der WK Steiermark), Stephan Kubinger (Sparten
Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen dem Automobil-Cluster OÖ und dem IAPMA: (v. l.) Sasan Ghorbani (Generalsekretär IAPMA), Mohammad Bagher Rejal (Präsident IAPMA), Andreas Herz (Vizepräsident der WK Steiermark), Stephan Kubinger (Spartenobmann-Stellvertreter der Sparte Industrie der WKOÖ) und Werner Pamminger (Geschäftsführer Business Upper Austria); Foto: Business Upper Austria

Türöffner für heimische Zulieferer: Grundsatzvereinbarung mit Verband der iranischen Automobilzulieferer unterzeichnet

01.04.2016

Mit seinen 78 Mio. Einwohnern und Investitionsbedarf in allen Industriebereichen gilt der Iran als Hoffnungsmarkt für österreichische Exporteure. Große Erwartungen weckt unter anderem der Automobilsektor, der einer der wichtigsten Wirtschaftszweige im Land ist.

 

Mit einer Kooperationsvereinbarung, die der Automobil-Cluster der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria in Wien mit dem Verband der iranischen Automobilzulieferer (Iranian Auto Parts Manufacturers Association - IAPMA) unterzeichnet hat, soll heimischen Unternehmen der Einstieg in den iranischen Markt erleichtert werden. Unterstützt wird die Vereinbarung durch die Sparte Industrie der Wirtschaftskammer OÖ und die Wirtschaftskammer Steiermark.


AC

Smarte Mobilität im AC: leicht-vernetzt-gefördert!

20.11.2015

Mit 18. November 2015 startet die Ausschreibung „smart mobility". Themenschwerpunkte sind:

Connected Mobility, Smart Powertrains, Smart Materials & Production sowie Smart Logistics.


Bild: Kunststoff-Cluster
Höhepunkt der Leichtbau-Reise war der Besuch der Airbus-Produktion, Bild: Kunststoff Cluster

Zukunftsreise Leichtbau - Leichtbauplattform A2LT besucht CFK-Valley in Stade

18.11.2015

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Oberösterreich organisierte der Automobil-Cluster gemeinsam mit dem Kunststoff-Cluster die Studienreise „Leichtbau“ in das deutsche CFK-Valley in Stade nahe Hamburg. Von 10. bis 12. November 2015 konnten die Teilnehmer der Reise das Kohlefaser-Stärkefeld rund um den Airbus Konzern in Stade kennenlernen.


Bild: Automobil-Cluster
120 Besucher aus der heimischen Wirtschaft interessierten sich für neue Marktchancen im Iran. Bild: Automobil-Cluster

Upper Austria – Iran Day in Linz

13.10.2015

Nach dem Durchbruch der Atomverhandlungen und der möglichen bevorstehenden Aufhebung der Embargos könnte sich der Iran für österreichische Technologielieferanten speziell aus dem automotiven Bereich zu einem der wichtigsten Märkte der Region im Nahen und Mittleren Osten entwickeln.


155 Einträge | 16 Seiten

Über uns

Foto: Mag.  Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf: