Lehrgang Zertifizierter Design for Six Sigma-Green Belt-Automotive

Veranstalter
Automobil-Cluster

Veranstaltungsort
RIC - Regionales Innovations Centrum GmbH
Rotaxstraße 3, 4623 Gunskirchen

Veranstaltungsdatum
29.05.2017 - 23.10.2017
09.00 - 17.00 Uhr

Ansprechperson
Randacher Gabriele
E-Mail

Im Zentrum von Six Sigma steht ein universell einsetzbares Vorgehen zur Optimierung der Produkte und Prozesse im Unternehmen. Six Sigma-Projekte werden nach einem fünfstufigen Phasenmodell abgewickelt. Jede Phase ist klar definiert und mit erprobten und bewährten Werkzeugen hinterlegt. Steht die Optimierung bestehender Produkte oder Prozesse im Vordergrund, erfolgt das Vorgehen nach dem Phasenmodell DMAIC (DEFINE – MEASURE – ANALYZE –

IMPROVE – CONTROL). Bei der Erarbeitung konzeptionell neuer Lösungen für Produkte oder Prozesse kommt Design for Six Sigma (DfSS) zum Einsatz, bei dem nach dem Phasenmodell PIDOV (PLAN – IDENTIFY – DESIGN – OPTIMIZE – VALIDATE) vorgegangen wird.

Design for Six Sigma zur Entwicklung konzeptionell neuer Lösungen

 

Häufig sind im Rahmen der Entwicklung oder Verbesserung eines Produktes/Prozesses konzeptionell neue Lösungsansätze notwendig. Im Mittelpunkt steht meist nicht das gesamte Produkt-oder Prozesskonzept, sondern lediglich für die Gesamtfunktion wichtige Teilsysteme, für die noch keine zuverlässig funktionierenden Lösungsansätze vorliegen.

Für solche Aufgabenstellungen ist das Design for Six Sigma-Vorgehensmodell PIDOV maßgeschneidert.

Der Lehrgang ist speziell auf die Anforderungen der Automobilindustrie ausgerichtet. Die besonderen Anforderungen und das praktizierte Vorgehen der Automobilindustrie sowie die in der Automobilindustrie etablierten Werkzeuge sind in den Lehrgang integriert.

 

 

Ausbildungsablauf

I Trainingseinheiten

In den Trainingseinheiten werden die theoretischen Grundlagen vermittelt sowie die Projektabwicklung und die Methodenanwendung geübt. Der Lehrinhalt orientiert sich am PIDOV-Phasenmodell:

• Phase PLAN (Innovationsprojekt definieren)

• Phase IDENTIFY (Anforderungen an Produkt/Prozess definieren

• Phase DESIGN (Konzept für Produkt/Prozess entwickeln)

• Phase OPTIMIZE (Produkt/Prozess optimieren)

• Phase VALIDATE (optimierte Lösung validieren)

II Pilotprojekt bzw. Methodenanwendung

Abgestimmt auf die Trainingseinheiten setzen Sie in Ihrem Unternehmen ein von Ihnen definiertes Design for Six Sigma-Pilotprojekt um bzw. wenden die Methoden praktisch an. Sie erhalten so die notwendige Sicherheit und lösen gleichzeitig praktische Aufgabenstellungen. Und Sie steigern das jeweilige Produkt- und Prozess-Know-how.

III Reflexionsworkshops

Die Ergebnisse Ihrer Pilotprojekte bzw. Methodenanwendung präsentieren Sie und Ihre Kollegen in insgesamt drei Reflexionsworkshops. Dabei haben Sie die Gelegenheit, innerhalb kurzer Zeit viel an Wissen zu sammeln, weil Sie auch von den Erkenntnissen Ihrer Kollegen profitieren. Die wichtigsten Inhalte der Reflexionsworkshops sind: Projektabwicklung, Methodeneinsatz und gemachte Erfahrungen.

 

 

 

 

 

 

Gebühren

Gebühr: AC-Partner EUR 3.490,00
Gebühr: Nicht-Partner: EUR 4.490,00
Für Partner-Unternehmen weiterer Cluster der Business Upper Austria gelten besondere Konditionen. 

Bitte kontaktieren Sie uns.

 

Anmeldeschluss

04.05.2017