Internationalisierung

Märkte erkennen. Den individuellen Zugang finden. Fuß fassen.

Auf dem Weltmarkt Position zu beziehen, braucht intensive Vorarbeit. Der Automobil-Cluster sondiert internationale Märkte und informiert seine Partner über globale Chancen und Möglichkeiten. Der Automobil-Cluster nützt dabei die guten Verbindungen zu OEMs, Systemlieferanten und weltweiten Clusterinitiativen und automotiven Netzwerken.

Treffen Sie Entwickler, Einkäufer und Entscheider

Mit der Teilnahme an Lieferanteninnovationstagen des Automobil-Clusters Oberösterreich nutzen Sie die Chance, an einem Tag die Besonderheiten Ihrer Innovationen, Technologien und Verfahren direkt beim Kunden zu platzieren. Entwickler, Einkäufer und Innovationsmanager aus verschiedenen Ebenen besuchen Ihren Messestand, der für Sie beim Gastgeber bereits vorbereitet wird. Für eine professionelle Vor- und Nachbereitung sorgt das Team des Automobil-Clusters.

 

Ein langer Weg, den wir für Sie gehen

Die Lieferanteninnovationstage werden aktiv vom Automobil-Cluster Oberösterreich initiiert und in enger Abstimmung mit den Herstellern, bzw. Tier-1-Lieferanten zur Umsetzung gebracht. Im Zuge dieses Prozesses werden Innovationsfelder identifiziert, die für den potenziellen Gastgeber strategisch interessant sind und zu denen in weiterer Folge innovative Unternehmen aus Österreich nominiert werden. Je nach Vorstellungen des Gastgebers gibt es Feedback-Runden in unterschiedlicher Ausprägung, um einerseits die richtigen Personen und Abteilungen beim OEM/T1 zu mobilisieren und andererseits, um sicherzustellen, dass es für die Lösungen der teilnehmenden Partnerunternehmen auch potenziellen Bedarf und somit Verkaufschancen gibt.

 

Präsentation durch Kooperation

Während man bei Messen an mehreren Tagen Besucher unterschiedlicher Kunden trifft, sind Lieferanteninnovationstage auf jeweils einen Gastgeber konzentriert, der sich entsprechend vorbereitet an diesem Tag dem exklusiven Teilnehmerkreis zuwendet. Am Vortag bestücken Sie nur noch Ihren bereits vorinstallierten Messestand mit Ausstellungsgegenständen, Plakaten usw. und können sich dann beim gemeinsamen Aussteller-Dinner mit Branchenkollegen austauschen. Am Tag des Events informieren Sie interessierte Besucher aus der Entwicklung und dem Einkauf direkt am Ausstellungsstand und knüpfen wertvolle Kontakte. Abhängig vom Gesamtkonzept des jeweiligen Lieferanteninnovationstages führt der Automobil-Cluster angekündigte VIP-Gruppen durch die Ausstellung, wird ein Business-Brunch mit Entscheidern organisiert und/oder die Möglichkeit geboten, Innovationspräsentationen in einem nahegelegenen Seminarraum zu halten.

 

 

In einem Kooperationsprojekt "Roadmap to X" will der Automobil-Cluster das Modell des gemeinsamen Markteintritts mehrerer Unternehmen forcieren. Nähere Informationen finden Sie >>hier.

In jedem AC-quarterly (Quartalszeitschrift des Automobil-Clusters) erscheint eine Landkarte mit den wichtigsten Herstellern und Direktlieferanten aus dem jeweiligen Land. Diese werden hier zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

 

Zulieferlandschaft

OEM Übersicht Mexiko (PDF) (Ausgabe 1/2015)

Zulieferer Interieur Deutschland/Österreich (PDF) (Ausgabe 2/2015)

OEMs und Zulieferer im Silicon Valley (PDF) (Ausgabe 3/2015)

OEMs und Zulieferer im Iran (PDF) (Ausgabe 4/2015)

Automobil-Hersteller und Zulieferer in Großbritannien (PDF) (Ausgabe 2/2016)

Automobil-Hersteller und Zulieferer in Russland (PDF) (Ausgabe 3/2016)

Automobil-Hersteller und Zulieferer in Südafrika (PDF) (Ausgabe 4/2016)

 

Produktionsvorschau bis 2019

General Motors und Volkswagen (PDF) (Ausgabe 1/2014)

Hyundai und Toyota (PDF) (Ausgabe 2/2014)

PSA und Renault/Nissan (PDF) (Ausgabe 3/2014)

Chrysler (PDF) (Ausgabe 4/2014)

Daimler (PDF) (Ausgabe 1/2016)