Unser Nachrichtenportal.
Ihre Medienpräsenz.

Johann Puch Automotive Awards. © MAGNA STEYR
Johann Puch Automotive Awards gestiftet von MAGNA STEYR. © MAGNA STEYR

Johann Puch Automotive Awards: Jetzt noch zum Thema "Open Innovation" einreichen

05.07.2017

Magna verleiht Preise für Ideen zu Produkten, Prozessen und Methoden aus dem Fahrzeug- und produktionstechnischen Umfeld und in einer 2. Kategorie für Master-/Diplomarbeiten im Gesamtwert von 20.000 Euro. In der Kategorie "Open Innovation" sind Einreichungen noch bis 23. Juli 2017 möglich.


Mit der Erweiterung des Technologiezentrums bekam der Stammsitz von ENGEL in Schwertberg eine eigene Krabbelstube mit angrenzendem Garten. © ENGEL
Mit der Erweiterung des Technologiezentrums bekam der Stammsitz von ENGEL in Schwertberg eine eigene Krabbelstube mit angrenzendem Garten. © ENGEL

ENGEL für Familienfreundlichkeit augezeichnet

27.06.2017

ENGEL gehört zu den familienfreundlichsten Unternehmen in Österreich. Diese Auszeichnung wurde dem Spritzgießmaschinenbauer von der Redaktion der Zeitschrift Woman verliehen. In Kooperation mit dem Statistik-Portal Statista und der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu hat das Magazin Mitarbeiterbewertungen analysiert und für Gesamtösterreich eine Liste der 200 familienfreundlichsten Unternehmen veröffentlicht.


Von links nach rechts - Dr. Erich Hampel (Vorstandsvorsitzender B&C Privatstiftung), Mag. Thomas Stelzer (Landeshauptmann OÖ) , Dr. Wolfgang Hofer (Vorstandsmitglied B&C Privatstiftung) , Dipl.-Ing. Helmut Wieser (Vorstandsvorsitzender AMAG Austria Metal
Von links nach rechts - Dr. Erich Hampel (Vorstandsvorsitzender B&C Privatstiftung), Mag. Thomas Stelzer (Landeshauptmann OÖ) , Dr. Wolfgang Hofer (Vorstandsmitglied B&C Privatstiftung) , Dipl.-Ing. Helmut Wieser (Vorstandsvorsitzender AMAG Austria Metall AG). © AMAG

AMAG eröffnet modernstes Aluminium-Kaltwalzwerk Europas

23.06.2017

  • 300 Mio. EUR Ausbauprojekt im Zeit- und Kostenplan umgesetzt
  • 1 Milliarde EUR in 10 Jahren investiert, davon rund 90 % in Österreich
  • Kapazität zur Erfüllung der Kundennachfrage verdoppelt, Fokus liegt weiterhin auf Spezialprodukten und Nachhaltigkeit
  • Qualitäts- und Technologieführerschaft bei Aluminium-walzprodukten, erhöhte Wettbewerbsfähigkeit durch Automatisierung und Digitalisierung
  • Standortimpuls: 450 Hightech-Arbeitsplätze geschaffen

Bild: Copyright: R20 / Fotograf: Martin Hesz
Bild: Copyright: R20 / Fotograf: Martin Hesz

Austrian World Summit Innovation Award 2017 geht an Kreisel Electric

21.06.2017

Im Rahmen des jährlich stattfindenden Austrian World Summit, der von Arnold Schwarzeneggers Klimaschutzinitiative R20 veranstaltet wird, fand am 20. Juni vor der Wiener Hofburg die Übergabe des ersten „Austrian World Summit Innovation Award 2017“ statt. Der Innovation Award unterstreicht abermals die weltweite Vorreiterrolle der Firma Kreisel Electric bei der Entwicklung fortschrittlicher Technologien im Bereich E-Mobility.


(v.l.n.r.) Dr. Jost Bernasch, Geschäftsführer VIRTUAL VEHICLE Research Center; Dr. Werner Rom, SCOTT Projektkoordinator VIRTUAL VEHICLE Research Center; DI Peter Priller, ITS Research and Technology AVL List; Dr. Bernhard Giptner, SIEMENS Mobility Gmb
(v.l.n.r.) Dr. Jost Bernasch, Geschäftsführer VIRTUAL VEHICLE Research Center; Dr. Werner Rom, SCOTT Projektkoordinator VIRTUAL VEHICLE Research Center; DI Peter Priller, ITS Research and Technology AVL List; Dr. Bernhard Giptner, SIEMENS Mobility GmbH; Univ.-Prof. Dr. Harald Kainz, Rektor TU Graz. ©VIRTUAL VEHICLE

Start von “SCOTT”: EU-Projekt vereint internationale Top-Partner aus Industrie und Forschung, um Vertrauen in das Internet der Dinge (IoT) aufzubauen

22.05.2017

SCOTT (Secure COnnected Trustable Things) ist ein gesamteuropäisches, mit 40 Millionen Euro dotiertes Forschungsprojekt unter der Führung von VIRTUAL VEHICLE mit 57 Schlüsselpartnern aus 12 Ländern. Im Fokus von SCOTT steht das Schaffen von Vertrauen in das „Internet of Things“ (IoT). SCOTT wird dafür umfassende, kostengünstige Lösungen für eine drahtlose, durchgehend sichere, vertrauenswürdige Konnektivität erarbeiten. Die konkreten Anwendungsgebiete umfassen dabei intelligente und integrierte Mobilität für Straße, Schiene und Luft, Gebäudetechnik, Wohnen und Infrastruktur, sowie Gesundheit. Das Projekt soll Europas Führungsposition im Bereich Smart and Connected Things unterstützen und Europas Unabhängigkeit auf dem Gebiet der Security Enabling Components and Systems stärken.


3DEXPERIENCE-Event am 31. Mai in Linz. Fotocredits: TechniaTranscat GmbH
3DEXPERIENCE-Event am 31. Mai in Linz. Fotocredits: TechniaTranscat GmbH

TechniaTranscat GmbH: Einladung zum 3DEXPERIENCE Event in Linz

18.05.2017

Berichte aus der Praxis, Diskussionen mit Experten und genügend Zeit, um Kontakte zu knüpfen: Auf dem 3DEXPERIENCE-Event am 31. Mai in Linz gewinnen Sie jede Menge Ideen für Ihre Digitalisierungsstrategie. Mehr Infos und Anmeldung unter go.techniatranscat.com/de/3dx-linz

Wir freuen uns auf Sie!


Der Stammsitz der ENGEL Unternehmensgruppe ist am Wachsen. Der Neubau im Süden des Werksgeländes wurde im Frühjahr bezogen. Fotocredits: ENGEL Austria
Der Stammsitz der ENGEL Unternehmensgruppe ist am Wachsen. Der Neubau im Süden des Werksgeländes wurde im Frühjahr bezogen. Fotocredits: ENGEL Austria

ENGEL legt weltweit weiter zu

16.05.2017

ENGEL ist weiter am Wachsen. Bereits zum dritten Mal in Folge konnte der österreichische Spritzgießmaschinenbauer, Automatisierungsexperte und Systemlieferant seinen Jahresumsatz steigern. Die Unternehmensgruppe schloss das Geschäftsjahr 2016/17 Ende März mit einem Umsatz von 1,36 Mrd. Euro ab und erzielte damit ein Plus von 8,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Anzahl der weltweiten Mitarbeiter liegt zu Beginn des neuen Geschäftsjahres 2017/18 bei über 5.900 – auch das ist ein neuer Rekord.


Dr. Konrad Pagenstert als neuer Chief Operating Officer ZKW. Fotocredits: ZKW Group
Dr. Konrad Pagenstert als neuer Chief Operating Officer ZKW. Fotocredits: ZKW Group

ZKW Group verstärkt Geschäftsführung mit neuem COO

05.05.2017

Dr. Konrad Pagenstert als neuer Chief Operating Officer.


Fotocredits: VIRTUAL VEHICLE
Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden am 27.4.2017 im Rahmen eines „Public Day“ in der Grazer „Seifenfabrik“ präsentiert. Quelle: VIRTUAL VEHICLE

EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft von Auto, Bahn, Luftfahrt und Infrastruktur

02.05.2017

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW. 


Mit Anfang April hat Herr Matthias Kitzler die Leitung der Abteilung ‚Strategischer Einkauf und Materialwirtschaft’ bei Pollmann International (PINT) übernommen. Fotocredits: Pollmann International
Mit Anfang April hat Herr Matthias Kitzler die Leitung der Abteilung ‚Strategischer Einkauf und Materialwirtschaft’ bei Pollmann International (PINT) übernommen. Fotocredits: Pollmann International

Pollmann International – Karriere in den eigenen Reihen

25.04.2017

Mit Anfang April hat Herr Matthias Kitzler die Leitung der Abteilung ‚Strategischer Einkauf undMaterialwirtschaft’ bei Pollmann International (PINT) übernommen. Herr Kitzler wechselt damitsozusagen die Seiten, denn der gelernte Mikroelektroniker und Werkzeugtechniker war beiPollmann in den letzten 11 Jahren selbst erfolgreich im Verkauf tätig.


48 Einträge | 5 Seiten

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Schicken Sie Ihre Unterlagen (Pressetexte als PDF- oder Word-Datei und Fotos) an:

Juliane Hehn

+43-732-79810-5090

 juliane.hehn@biz-up.at