Kontinuierliche Verbesserung als Basis für Erfolg

Fotocredits: Fotolia.com..

20.03.2017

Als Grundvoraussetzung des KVP gilt die aktive Einbindung aller Mitarbeiter und Führungskräfte, um maximale Potenziale in der Organisation zu realisieren und Verschwendung zu vermeiden.

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) ist ein zyklischer Vorgang über einen längeren Zeitraum und bezieht sich auf alle Prozesse und Tätigkeiten eines Unternehmens. Durch stetige Schritte werden diese überprüft um Verschwendung zu reduzieren. Dabei ist es wichtig, sich nicht mit dem Erreichten zufrieden zu geben, sondern stets nach Verbesserungen zu streben.

Um KVP im Unternehmen erfolgreich umsetzen zu können, erfordert es eine lebende Kultur, die sich durch Verbesserungsbereitschaft und Offenheit auszeichnet und von allen Mitarbeitern zu gleichen Teilen getragen und gelebt wird. Für die Führungskräfte ist es daher essentiell, die Philosophie vorzuleben und an die Mitarbeiter weiterzugeben. Gelingt dies, können Qualität und Wettbewerbsfähigkeit erheblich gesteigert und so Arbeitsplätze gesichert werden.

 

KVP wird im Automobil-Cluster gelebt

Im vergangenen Jahr hat sich die KVP-Plattform, gegründet aus mehreren kleinen Erfahrungsaustauschrunden, etabliert. In dieser treffen KVP-, Lean- und Qualitätsverantwortliche aus über 20 unterschiedlichen Unternehmen zusammen und tauschen sich im Zuge von fünf bis acht themenbezogenen Terminen zu aktuellen Problemstellungen aus. So war man im vergangenen Jahr bei KEBA AG, MAHLE Filtersysteme Austria GmbH, Miba Frictec GmbH, Nemak Linz GmbH, EGSTON System Electronic, spol. s r.o., Mark Metallwarenfabrik GmbH und Rosenbauer International AG zu Gast. Dabei wurden unter anderem Themen wie Schulung/Bewusstseinsbildung, Shopfloor Management, Lean Transformation, Lean im Adminbereich und Kennzahlensysteme abgehandelt. Im KVP-Plattformbeitrag ist zusätzlich eine Karte pro Unternehmen für den KVP-Branchentreff enthalten.

Haben Sie Interesse am Erfahrungsaustausch mit Experten aus anderen Unternehmen? Nutzen Sie die Möglichkeit, am kommenden Treffen teilzunehmen, den Ablauf und die Teilnehmer kennen zu lernen und von Beginn an aktiv mitzuwirken.

 

KVP-Branchentreff 2017

Neben der KVP-Plattform bietet der Automobil-Cluster OÖ jährlich eine Fachtagung zum Thema an. Der KVP-Branchentreff 2017 findet am 4. April 2017 am Flughafen Linz/Hörsching statt und gibt einen Überblick über verschiedenste KVP-Umsetzungen von namhaften Unternehmen. Durch die präsentierten Best-Practice-Beispiele von STARLIM Spritzguss GmbH, Miba Frictec GmbH, Kaba GmbH und BMW Group bekommen Sie neue Anregungen für Ihr Unternehmen. Weiters soll dies ein Anreiz sein, wie man Unternehmen und seine Mitarbeiter noch besser auf KVP sensibilisieren kann. Abgerundet wird das Programm durch (wahlweise) Werksführungen bei Wacker Neuson Linz GmbH und STARLIM Spritzguss GmbH sowie einem Workshop zum Thema „ Die Verbesserungs- und Coaching-KATA in der Anwendung“. Download Programm KVP-Branchentreff 2017


Foto: Ing. Matthias Koller, MBA

Ing. Matthias Koller, MBA

Projektmanager

Schwerpunkte: Internationalisierung, Roadmap to X, Vertriebsmanagement

Mobil: +43-664-88495294
Tel.: +43-732-79810-5086
Foto: Stefan Hopfer, BSc

Stefan Hopfer, BSc

Projektassistent
Mobil: +43-664-8481292
Tel.: +43-732-79810-5085